Diese Seite drucken

Allgemeine Infos

Nicht alle Motive können mit Flock- oder Flexfolien umgesetzt werden. Dieses Druckverfahren eignet sich eher für einfache Strichmotive.

Fotorealistische Drucke mit Farbverläufen können damit leider nicht umgesetzt werden. Hierfür eignen sich dann Beispielsweise der Digitale Textildirektdruck, Digitaltransfers oder der klassische Siebdruck.

Beim Flock- und Flexdruck wird das zu druckende Motiv in eine Vektorgrafik umgewandelt und aus farbigen Folien mittels eines Schneidplotters ausgeschnitten. Die überschüssige Folie, die nicht mit auf das Textil gedruckt werden soll wird anschließend entfernt. Zuletzt wird das gewünschte Motiv mittels einer Transferpresse dauerhaft mit dem Textil verbunden und die Transferfolie abgezogen.
Bei mehrfarbigen Motiven wird jede Farbe einzeln und nacheinander auf das Textil gedruckt.

Datenanlieferung:
Für den Flock- und Flexdruck können nur Vektordatei (.ai, .cdr, .eps ...) verwendet werden. Sollte diese nicht vorliegen, kann ein Foto oder Logo an uns geschickt oder bei uns vorbei gebracht werden und wir erstellen diese Vektordatei für Sie. Je nach Aufwand wird dies separat berechnet.